SoundDevice UniChannel: Modulares Channel Strip Plug-In + GiveAway

SoundDevice veröffentlich mit UniChannel ein neues Channel Strip Plug-In mit verschiedenen Vorbildern von Vintage Gear. Es stehen drei PreAmps, drei Equalizer und drei Kompressoren zur Verfügung, welche in 27 Kombinationen zu einem Channel Strip gewählt werden können.

Durch die integrierte VARM II Technologie, welche auf das Wissen von Zufälligkeiten im Verhalten elektronischer Bauteile basiert, verhält sich jede Plugin-Instanz etwas anders. VARM modelliert die feinen Unterschiede der Werte elektronischer Teile, so wie die echten Vorbilder in Konsolen-Strips.

Die drei verschiedenen Module sind in German, American und Classic British unterteilt. German bietet einen Röhrenvorverstärker im Stil der 50er Jahre, einen seltenen EQ im Stile der 60er Jahre und einen Vari-Mu Kompressor aus den frühen 50er Jahren. American bietet einen Op-Amp-Vorverstärker und EQ im US-Stil der 80er, welche sich ideal für E-Gitarren und Toms eignen sollen. Der US-Röhrenkompressor orientiert sich an einem Gerät der frühen 50er Jahre und soll seidige Farben erzeugen. Der Classic British Channel enthält einen PreAmp, EQ und Dioden-Brücken-Kompressor im Stile der 70er, welche sich wohl an die Module der SSL 4000 orientieren.

Das UniChannel Plug-In unterstützt intern 64 Bit Audio und eine Samplerate bis 192 kHz. Ein integrierter Sleep Mode schont die CPU, wenn kein Signal anliegt.

SoundDevide UniChannel gibt es derzeit zu einem Einführungspreis von 33 EUR statt 149 Euro. Eine 15-tägige Testversion steht auf der Website von UnitedPlugins bereit.

GiveAway: Zum Release von UniChannel verlosen UnitedPlugins und Audiosteps eine NFR-Lizenz für UniChannel. Um teilzunehmen, registriere dich kostenlos auf Audiosteps und schreibe bis einschließlich zum 07.10.2021 in der Kommentarfunktion unter diesem Beitrag warum Du das Plug-In gewinnen möchtest.

Zur Produktseite

Kommentare

  1. Ich bin seit etwa 3 Monaten in einem neuen Gesangsaufnahmestudio tätig, und habe dementsprechend viel mit rohen Aufnahmen zu tun.
    Wir sind noch am experimentieren, welche Vorverstärker/EQ/Compressor am besten mit unserem Mikro und Sound Interface klingen.

    Den richtigen Sound für eine Stimme zu finden ist nicht immer einfach und für jedes Projekt eine neue Herausforderung. Eine gute Auswahl and qualitativen Plugins schadet nie!!

    Liebe Grüße,
    Nick 🙂

  2. Moin, als “Frischling” im zarten Alter von 72 Jahren (zweiundsiebzig), was Gesangsaufnahmen angeht, würde es mich schon reizen, mit Neuem zu arbeiten. Aber die Gefahr besteht, wenn ich damit umzugehen gelernt habe, und mir das Ganze gefällt, das mein Platz im Studio durch “Ergänzungskäufe” noch kleiner wird. 😉

    Aber, wer weiss das schon im Voraus? 😉

    Liebe Grüsse aus Bad Dürrheim
    Josef

  3. Hey liebe Audiostepper, ich würde mich riesig über die analogen Emulationen freuen, Corona hat meinem Studio stark zugesetzt und so manches Hardware-Gear musste unter den Hammer. Mir fehlt nun die analoge Wärme. Liebe Grüße Thomas