iZotope veröffentlicht RX9 – einfacher, schneller, besser, ARA

iZotope veröffentlichen eine neue Version ihrer Audio-Restauration-Software RX. iZotope RX9 soll das Entfernen von Störgeräuschen wie Brummen und Rauschen dank überarbeiteter Algorithmen künftig noch besser, schneller und einfacher machen. Zu den überarbeiteten Modi zählen Ambience Match, Dialogue Isolate und De-Hum. Über eine Verlaufsliste ist es nun möglich zu früheren Bearbeitungsschritten wieder zurückzukehren. Die viel gewünschte ARA-Integration findet in iZotope nur für den sogenannten “Spectral Editor ARA” statt, welches leider nur für Logic verfügbar ist. Scheinbar haben iZotope eine selbst erstellte Umfrage, welche DAW ihre User nutzen sehr ernst genommen. Hier hatten überwiegend Logic User abgestimmt. Schade finden wir und hoffen, dass das Modul künftig auch für andere DAWs Einzug erhält.

Ambience Match: (ADV) Erstelle automatisch Ambient Fills aus komplexen Hintergrundgeräuschen wie Verkehr, Menschenmengen oder Wasser.
Dialogue Isolate: (ADV) Dialoge werden noch besser von Hintergrundgeräuschen isoliert und dabei wird die Umgebung beibehalten.
De-hum: (ADV & STD) Entferne Brummen und Interferenzen bei jeder Frequenz mit einem neuen dynamischen Modus, der unerwünschte Geräusche findet und gezielt anspricht.
Spectral Editor ARA Plug-in (nur in Logic): (ADV & STD) Entferne und repariere unerwünschte Geräusche in Dialog- und Instrumentalspuren in Logic chirurgisch über Audio Random Access.
Erweiterbare Verlaufsliste: (ADV & STD) Die Verlaufsliste wurde verbessert und zeigt mehr Verarbeitungsschritte.
Auswahl wiederherstellen: (ADV & STD) Setze eine Auswahl über die Verlaufsliste in ihren vorherigen oder ursprünglichen unbearbeiteten Zustand zurück.

iZotope RX9 läuft Standalone, als AU, VST3 und AAX auf Windows und macOS. Nativen Support für Apple M1 Chips gibt es derzeit nicht.

Bis zum 31. Oktober 2021 gibt es ein Angebot zur Einführung und ihr bezahlt 34,50 EUR für Elements statt 129 EUR, 299 EUR für RX 9 Standard statt 399 EUR und 999 EUR für RX 9 Advanced statt 1999 EUR.

Ein Crossgrade von jedem bezahlten iZotope-/Exponential Audio-Produkt auf RX 9 Standard kostet 149 EUR statt 399 EUR.

Zur Produktseite

Ähnliche Artikel

DIY Promotion #2: Social Media & Pressearbeit

Hier hast du die komplette Kontrolle darüber, wie und wann du dich selbst promotest. Nutze die Vorteile deiner eigenen Kanäle in vollem Umfang, anstatt dich darauf zu verlassen, dass du irgendwann von einem Blog oder einer einflussreichen Person entdeckt wirst. Es gibt unzählige Erfolgsstorys über Künstler*innen, die ihre Karriere ohne Hilfe von außen und nur durch den Aufbau ihrer eigenen Fanbase gestartet haben.

DIY Promotion für Musiker #1: Vorbereitung, Pressemappe, Tools

Du solltest dem Marketing genauso viel Beachtung schenken wie allen anderen Elementen deiner Musikkarriere. Werbung für sich selbst zu betreiben, kann für manche eher unangenehm sein, aber Öffentlichkeitsarbeit für deine Musik zu machen ist nichts, wofür man sich schämen muss. Alle etablierten Künstler*innen, die es heute zu etwas gebracht haben und sich eine große Fanbase aufbauen konnten, mussten bis zu einem gewissen Grad Eigenwerbung betreiben.

Konzert-Leitfaden #1 – Planen deines ersten Live Gigs

Nehmen wir mal an, dass du für deinen ersten Live-Auftritt von einem kleinen Club gebucht wurdest (wir werden später noch ein wenig über das Booking deiner eigenen Gigs sprechen). Wie schon das alte Sprichwort sagt: „Übung macht den Meister.“
Deine Band und du solltet jedes Konzert als echte Chance sehen und euch so gut es geht darauf vorbereiten, um einen bleibenden, positiven Eindruck bei Fans, Veranstalter*innen und Booking Agents zu hinterlassen.

Der „moderne“ Musikproduzent Teil 2

Es mag hart klingen, aber „aus Scheiße machst Du kein Gold“. Der Produktionsprozess und das „Eingreifen“ des Produzenten beginnt nicht erst im Studio oder während einer Recordingsession, er beginnt kurz nachdem die Band einen Song fertig geschrieben hat und eigentlich denkt: „Das war’s! Die Nummer steht!“ Weit gefehlt

DIY Promotion #3: Planung deiner Release-Strategie

Digitale Musikvertriebe wie Spinnup sorgen dafür, dass deine Musik bei allen wichtigen Online-Stores und Streaming-Services erhältlich ist. Wenn du allerdings das Maximum aus deiner Musik herausholen möchtest, brauchst du eine gut geplante Release-Strategie von der Ankündigung deines Releases über den Tag der Veröffentlichung bis hin zu den darauffolgenden Wochen, in denen du deine neue Musik bewirbst und promotest. Erstelle für jedes einzelne Release eine Checkliste, damit du wirklich keinen Schritt vergisst und alle Hebel in Bewegung setzt.

Der „moderne“ Musikproduzent Teil 3

Ihr kommuniziert jeden Tag. Verbal. Nonverbal. Es gibt keinen Moment in der Interaktion zwischen Menschen, in dem nicht kommuniziert wird. Worte haben Gewicht. Genauso kann eine einfache Geste, ein Blick oder Geräusch eurerseits beim gegenüber wahrgenommen und interpretiert werden. Selbst das Schweigen transportiert eine Botschaft. Im Proberaum oder Studio können mit diesem Wissen Brücken geschlagen, Kompromisse gefunden und unnötige Situationen vermieden oder abgeschwächt werden.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.