Focal ST6 Line – Solo6, Twin6 und Sub12 vorgestellt

Focal ST6 Line

Focal überrascht erneut mit neuen Studiomonitoren ‘Solo6’ und ‘Twin6’, die einen noch detaillierteren und transparenteren Klang bieten sollen. Die neue Monitorserie trägt die Bezeichnung ST6 und umfasst auch einen neu entwickelten und leistungsstarken Subwoofer Sub12″. Der Focal Sub12 verfügt über einen neu entwickelten 13-Zoll-Treiber mit einer leistungsstarken 600-Watt-RMS-Endstufe, die tiefer und lauter ist als je zuvor.

Die Monitore verfügen über einen neuen Beryllium-Hochtöner mit einer M-förmigen Schutzabdeckung und einen neuen Tieftöner mit einem erweiterten Frequenzbereich bis 10 kHz, der speziell für den Focus Mode entwickelt wurde. Beide Modelle verfügen über Focals patentierte TMD-Technologie (Tuned Mass Damper), die in das neue Woofer-Design integriert ist und bis zu 50 % weniger Verzerrungen im Frequenzbereich von 1 kHz bis 3 kHz bietet – eine Funktion, die von Focals Flaggschiff-Monitoren Trio11 übernommen wurde. Das neue Gehäusedesign hat einen verfeinerten, modernen Look und verwendet ein dickeres, robusteres Material. Das Innere des Gehäuses weist mehr Verstärkungsstreben auf, die die Monitore dämpfen und steifer machen, was zu weniger Vibrationen und damit zu weniger Verzerrungen führen soll. All diese wichtigen Verbesserungen sorgen laut Focal für eine noch nuanciertere und detailliertere Wiedergabe als bei den Vorgängermodellen.

Die neuen, überarbeiteten Solo6 und Twin6 verfügen beide über eine neue Version des Focus Mode, der auf Knopfdruck eine völlig andere Lautsprecherkonfiguration bietet – wie ein zweites Paar Monitore mit reduzierter Dynamik zur Überprüfung von Mischungen und Balance. Der Solo6 verfügt über einen 1-Wege-Fokusmodus mit einem Treiber und ohne Hochtöner, der dem Konzept der allgegenwärtigen Auratone-Monitore entspricht, verwendet. Der Focus Mode von Focal ermöglicht es dem Toningenieur, bei der Beurteilung von Mischungen im Sweet Spot zu bleiben, spart Platz auf dem Pult und vereinfacht die Verkabelung und den Monitorwechsel.

Solo6 und Twin6 verfügen jetzt über einen variablen Hochpassfilter und einen parametrischen 160-Hz-Filter, um Konsolen- oder Tischreflexionen abzuschwächen. Der Solo6 ist ein idealer Monitor für Dolby ATMOS Immersive Sound-Setups und verfügt jetzt über Befestigungspunkte für die Wand- oder Deckenmontage. Beide Modelle verfügen über einen für den Benutzer zugänglichen Defeat-Schalter für die automatische Stromsparfunktion, um eine einfache benutzergesteuerte Option zu bieten; Stromsparschaltungen sind in der Europäischen Union eine regulierte Produktanforderung.

Der Sub12 ist mit einem völlig neuen 13-Zoll-Tieftöner ausgestattet, der dank seines effizienten Designs noch mehr Artikulation und Definition bietet und sich durch einen sehr tiefen Bassbereich und sehr geringe Verzerrungen auszeichnet. Der BASH-Verstärker liefert eine RMS-Leistung von 600 W und eine Spitzenleistung von 1000 W. Das Gehäusedesign verfügt über optimierte Verstrebungen und Verstärkungen sowie einen nach vorne gerichtete Bassreflexkanal, die auf den Trio11-Monitoren des Unternehmens basiert, aber zusätzlich interne und externe Ausbuchtungen aufweist, um mechanische Geräusche und Verzerrungen zu reduzieren. An den Seiten des Gehäuses sind große Griffe angebracht, um das 58 Kg schwere Gerät mit zwei Personen leichter bewegen zu können. Eine ganze Reihe von Bassmanagement-Reglern auf der Rückseite des Sub12 ermöglicht es die Low-End-Einstellungen für jedes System-Setup einzustellen: variabler Tiefpass, Hochpass und Phase. Auf der Rückseite befinden sich außerdem Schalter für Polarität, +4dBu oder -10dBv Empfindlichkeit, Auto-Standby-Bypass, LFE-Eingang und für den gesamten Bereich. Der Sub12 verfügt außerdem über Focals Fußschalter-Steuereingang, mit dem ein oder mehrere in Reihe geschaltete Sub12-Geräte umgeschaltet werden können.

Focal Solo6

Focal Twin6 front back 2
Focal Solo6
  • Beryllium-Hochtöner mit invertierter Membran: sehr geringe Richtwirkung, hervorragende Linearität und Dynamik
  • Hochtöner mit optimierter Schallwand: hervorragende Abstrahlkontrolle
  • Focal W-Cone Sandwich-Membran: Klangneutralität, keine Verzerrungen
  • Focus-Modus: zwei Monitore in einem; 2-Wege-Monitor und 1-Wege-Full-Range-Monitor (nur Tieftöner)
  • Großer Bassreflexöffnung: keine Portgeräusche oder Verzerrungen
  • Einsätze für die Wandbefestigung
  • Automatisch abschaltbarer Stand-by-Modus
  • Einstellungen: aktivierbar/deaktivierbar, LF-Shelving, HF-Shelving, LPF @ 160Hz

Focal Twin6

  • Beryllium-Hochtöner mit invertierter Membran: sehr geringe Richtwirkung, hervorragende Linearität und Dynamik
  • Hochtöner mit optimierter Schallwand: hervorragende Abstrahlkontrolle
  • Focal W-Cone Sandwich-Membran: Klangneutralität, keine Verzerrungen
  • Focus-Modus: zwei Monitore in einem; 2-Wege-Monitor und 1-Wege-Full-Range-Monitor (nur Tieftöner)
  • Großer Bassreflexöffnung: keine Portgeräusche oder Verzerrungen
  • Automatisch abschaltbarer Stand-by-Modus
  • Einstellungen: aktivierbar/deaktivierbar, LF-Shelving, HF-Shelving, LPF @ 160Hz

Focal Sub12

Focal Sub12 front back
Focal Sub12
  • Focal W-Cone Sandwich-Membran: Klangneutralität, keine Verzerrungen
  • Großer Bassreflex-Kanal: keine Kanalgeräusche oder Verzerrungen
  • Automatisch abschaltbarer Stand-by-Modus
  • Verstärkung: 600 W RMS, 1000 W Spitze
  • Tragegriff

Verfügbarkeit und Preise sind derzeit nicht bekannt.

Zur Herstellerseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Ocean Way veröffentlicht Audio Pro3 Reference Monitor

Ocean Way Audio bringt einen neuen aktiven Kompaktlautsprecher, der sich Pro3 Reference Monitor nennt. Darin verbaut sind zwei Treiber, die eine gleichwertige Qualität wie alle anderen Monitore von OWA liefern sollen. Der Hochtontreiber hat einen Membrandurchmesser von einem Zoll und einer Leistung von maximal 90W während der Mittel-/ Tieftontreiber eine Größe von 7 Zoll und eine Leistung von bis zu 125W aufweist. Der Frequenzgang verläuft ab 45 Hz bis 20 kHz aufwärts linear mit einer Abweichung von maximal ±0,5 dB.

Reaktionen