Maxe – Producer & Mixing Engineer von Monet192 und badmómzjay im Open Talk

Der junge Berliner Musikproduzent Maxe, welcher als Producer und Mixing Engineer für Künstler wie Monet192, badmómzjay und Dante tätig ist, war am 21.12.2020 im Live Stream der Audiosteps x Beat Unit Challenge zu Gast. Neben der Beantwortung von Userfragen, sprachen Sinan und Maxe über die Arbeit im Tonstudio, sowie das Musikbusiness eines Musikproduzenten.

Aufzeichnung vom 21.12.2020

Ähnliche Artikel

DIY Promotion #2: Social Media & Pressearbeit

Hier hast du die komplette Kontrolle darüber, wie und wann du dich selbst promotest. Nutze die Vorteile deiner eigenen Kanäle in vollem Umfang, anstatt dich darauf zu verlassen, dass du irgendwann von einem Blog oder einer einflussreichen Person entdeckt wirst. Es gibt unzählige Erfolgsstorys über Künstler*innen, die ihre Karriere ohne Hilfe von außen und nur durch den Aufbau ihrer eigenen Fanbase gestartet haben.

So exportierst Du deinen Mix für das Mastering richtig

Du hast Stunden und Tage an deinem Mix gearbeitet. Dieser klingt nach deinem Empfinden nun endlich so, dass du ihn für das Mastering freigeben möchtest. Damit dein Mastering Engineer das bestmögliche aus deinem Mix herausholen kann, ist es nicht nur wichtig, dass dein Mix gut klingt, sondern, dass du diesen auch korrekt beim Mastering Engineer anlieferst. Jedes Mastering Studio verfolgt bei den Spezifikationen einige verschiedene Anforderungen. Die meisten sind jedoch immer gleich.

DIY Promotion für Musiker #1: Vorbereitung, Pressemappe, Tools

Du solltest dem Marketing genauso viel Beachtung schenken wie allen anderen Elementen deiner Musikkarriere. Werbung für sich selbst zu betreiben, kann für manche eher unangenehm sein, aber Öffentlichkeitsarbeit für deine Musik zu machen ist nichts, wofür man sich schämen muss. Alle etablierten Künstler*innen, die es heute zu etwas gebracht haben und sich eine große Fanbase aufbauen konnten, mussten bis zu einem gewissen Grad Eigenwerbung betreiben.

DIY Promotion #3: Planung deiner Release-Strategie

Digitale Musikvertriebe wie Spinnup sorgen dafür, dass deine Musik bei allen wichtigen Online-Stores und Streaming-Services erhältlich ist. Wenn du allerdings das Maximum aus deiner Musik herausholen möchtest, brauchst du eine gut geplante Release-Strategie von der Ankündigung deines Releases über den Tag der Veröffentlichung bis hin zu den darauffolgenden Wochen, in denen du deine neue Musik bewirbst und promotest. Erstelle für jedes einzelne Release eine Checkliste, damit du wirklich keinen Schritt vergisst und alle Hebel in Bewegung setzt.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.